EmpfehlensWER-T: Neue Personalmarketing-Kampagne bei CareFlex

Vorhang auf! Es geht zum ersten Mal hinter die Kulissen. Und wie es sich für eine Premiere gehört, gebe ich heute einen Einblick, der mir besonders am Herzen liegt. Denn während mein Arbeitsplatz in den letzten Monaten der Spielplatz war, haben meine Kolleginnen bei CareFlex, Natascha Koppermann und Annemarie Lazar, ganze Arbeit geleistet und eine neue Personalmarketing-Kampagne gelauncht: „HIER BIN ICH WERT!“

Wer oder was ist „HIER“? Zunächst also ein paar einleitende Worte zu meinem Arbeitgeber: CareFlex gehört zum Verbund der Ev. Stiftung Alsterdorf in Hamburg und erbringt Personaldienstleistungen für soziale Einrichtungen. In Hamburg und Schleswig-Holstein beschäftigen wir rund 200 Mitarbeiter, die als Fach- oder Assistenzkräfte dauerhaft oder wechselnd Einsätze übernehmen.

Nun aber, die Bühne gehört euch: Was gefällt euch am besten am neuen Auftritt?

CareFlex Natascha

Natascha: Die Testimonials! Ich bin immer noch begeistert, wie selbstverständlich alle mitgemacht haben. Es gab kein Drehbuch, stattdessen haben wir den Kollegen einfach das Wort überlassen. So wurde vor laufender Kamera plötzlich geheadbangt oder etwas sehr Persönliches erzählt. Das Ergebnis sind zehn unglaublich authentische Videos, die das Herzstück der Kampagne bilden.

 

Annemarie: Die Videos sind auch mein Highlight! Kurz, ehrlich und vielfältig. Da klickt man sich gern durch alle Geschichten und wird neugierig auf den Arbeitgeber, der dahinter steckt.

Was ist der zentrale Gedanke hinter der Kampagne “HIER BIN ICH WERT”, der auch neuer Claim von CareFlex ist?

CareFlex Annemarie

Annemarie: Wertschätzung ist der zentrale Aspekt unseres Arbeitgeberwerteversprechens. Dafür steht CareFlex in mehrfacher Hinsicht: Zum einen die Wertschätzung gegenüber jedem einzelnen Mitarbeiter – auch die finanzielle, was für unserer Branche leider nicht selbstverständlich ist. Zum anderen die Wertschätzung gegenüber den Menschen, die von unseren Mitarbeitern begleitet werden.

 

Natascha: Das Wortspiel und die Aussage „HIER BIN ICH WER“ soll zudem die Individualität, die wir bei der Arbeit berücksichtigen, unterstreichen. Ein Erzieher ist eben kein Kindergärtner, sondern der Beruf ist viel facettenreicher. Unsere Mitarbeiter können sich in verschiedenen sozialen
Tätigkeitsfeldern ausprobieren und sich entsprechend ihren Fähigkeiten und Wünschen weiterentwickeln.

Das Thema Wertschätzung steht also im Mittelpunkt der neuen Kampagne. Hohe Wertschätzung schreiben sich viele Arbeitgeber auf die Fahne, wie gewährleistet ihr, dass diese auch wirklich erlebbar für eure Zielgruppen wird?

Annemarie: In unserem Verständnis sind die Mitarbeiter integraler Bestandteil unserer Arbeitgebermarke. Ohne sie funktioniert erfolgreiches Employer Branding nicht. Daher ist es so wichtig, dass das was kommuniziert, auch gelebt wird. Diesen Grundsatz vertreten wir gegenüber der Geschäftsführung und den Teamleitern und tauschen uns hierzu regelmäßig mit ihnen aus. Denn eine wertschätzende Zusammenarbeit hat viele Seiten. Da geht es nicht nur um eine gute Bezahlung oder faire Behandlung in der Urlaubsplanung, sondern um viele alltägliche Kleinigkeiten, insbesondere in der Beziehung zwischen Mitarbeiter und Führungskraft.

Natascha: Durch einen aufwendigen Positionierungsprozess, wiederkehrende Befragungen und den engen Austausch mit unseren Mitarbeitern wissen wir, dass hohe Wertschätzung Teil unserer Unternehmenskultur ist. Durch die neue Kampagne spielen wir diesen Aspekt nun ganz unmissverständlich aus. Das bedeutet auch, dass wir uns zukünftig an diesem Versprechen messen lassen müssen. Das funktioniert aus meinen Augen nur, wenn wir immer wieder in den Diskurs gehen und unser Handeln im Sinne der Wertschätzung an allen Kontaktpunkten mit Bewerbern und Mitarbeitern reflektieren.

Wo können denn potentielle Kandidaten mit CareFlex in Berührung kommen? Wie sieht der Marketing-Mix für die Kampagne aus?

CareFlex Hier bin ich wert

Natascha: Im Mittelpunkt der Kampagne steht die neue Landingpage www.wer-t.de, auf die alle Maßnahmen verweisen. Online arbeiten wir mit Facebook– und Google-Werbeanzeigen sowie Ausschreibungen in den namhaften Jobbörsen. Wir kooperieren mit Fachschulen, gehen mit unserem neuen Messestand regelmäßig auf Veranstaltungen und haben seit langer Zeit mal wieder Plakate in Hamburger U-Bahnen und im Kieler Nahverkehr gebucht.

Annemarie: Vor dem Rollout nach extern haben wir zudem großen Wert auf die interne Kommunikation gelegt. Alle Mitarbeiter haben vorab einen Infobrief mit Hintergründen und Zielen der Kampagne erhalten. Außerdem gab es ein kleines Starter-Paket mit Gummibärchen, Kühlschrankmagnet, Block und unserem neuen Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Flyer. Mit einer Quote von fast 35% sind Empfehlungen einer der wichtigsten Rekrutierungsmedien, was auch eine Bestätigung dafür ist, dass wir mit unserem Employer Branding auf dem richtigen Weg sind.

Lässt sich denn schon etwas zum Erfolg der Kampagne sagen?

Natascha: Die Zugriffszahlen der Landingpage sind vielversprechend, sie haben die unserer Homepage bereits überholt. Interessant ist auch, dass 80% der Nutzer auf der Landingpage über mobile Endgeräte kommen, worauf wir noch stärker eingehen können. Für eine qualifizierte Einschätzung zu den Bewerberzahlen ist es jedoch noch zu früh.

Annemarie: Der größte Erfolg ist die Zufriedenheit der Testimonials. Sie waren total aufgeregt und konnten es kaum abwarten, bis die Kampagne live geht. Dieses Commitment ist unbezahlbar!

Vielen lieben Dank für eure Zeit und den wertvollen Einblick in eure Arbeit! Für Fragen stehen Natascha und Annemarie gern zur Verfügung. Ich freue mich, ab Januar wieder mit an Board zu sein und die Arbeitgebermarke von CareFlex weiter voranzubringen :-)!

 

 

One Comment
  1. Reply Teil 2 der Personalmarketing-Serie: Von WhatsApp zum Influencer Marketing - Mein Tellerrand Oktober 19, 2017 at 5:58 pm

    […] ich gerade Anne Engelshowe erwähnt habe, blicken wir doch mal auf die Personalmarketing-Kampagne von CareFlex, ein […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: