On Tour: HR-Night in Köln – Networking für Nachtschwärmer

Einmal im Jahr wird Köln zur Personaler-Hochburg. Die Zukunft Personal lockt nach eigenen Angaben an drei Tagen bis zu 16.000 Fachbesucher an. Doch hier geht es nicht um die Messe, dazu liefert der Veranstalter eine ausführliche Nachlese. Stattdessen steht ein Event im Mittelpunkt, das abseits der Messehallen am ersten Abend stattfand: Die HR-Night! Personaler als Nachteulen? Ja, und wie! Hier die Eindrücke zu meiner ersten HR-Night in Köln:

Was wurde angepriesen?

Was wäre eine Party, ohne ein richtig gutes Warm-Up! Das ist den Veranstaltern der HR-Night wirklich gelungen. Das Event wurde im Vorfeld als Deutschlands größtes Networking-Event für die HR-Branche ordentlich angeteasert. Der Newsletter stellte zum Beispiel regelmäßig Gäste vor, die ihren Besuch zur HR-Night angekündigt hatten. Viele gute Gründe also, sich ein Ticket zu sichern. So schnellte der Ticketverkauf in die Höhe: Erst 500 verkaufte Tickets, dann wurde kurz vor Veranstaltungsbeginn noch die 600er-Marke geknackt. Wow! Mit etwas Sorge, in der Masse unterzugehen, ging’s los zur Wolkenburg nach Köln.

Personaler so weit das Auge reicht

Ja, es war voll! Ob nun 400, 500 oder 600 gut gelaunte Personaler, schwer zu sagen. Aber, meine Sorge unterzugehen, unbegründet! Schon am Eingang traf ich die ersten bekannten Gesichter, was sich den Abend über fortsetzte. Denn natürlich kamen viele Kollegen, die sich regelmäßig auf den HR-Veranstaltungen dieses Landes tummeln. Allen voran das Who’s Who der Blogger-Szene, wie Henrik Zaborowski, Tim Verhoeven, Bernd Konschak, Jo Diercks, Barbara Braehmer, Eva Stock und Dirk Steinmetz sowie weitere tolle Leute von den Personalbloggern. Ein Besuch der Blogger-Launch auf der Zukunft Personal, fast schon überflüssig. Dazwischen viele, viele unbekannte Gesichte, Personaler aus Mittelstand und Konzernen sowie Vertreter von Dienstleistern und den Sponsoren. Eine gesunde und spannende Mischung also!

Die Gastgeber

Das Gesicht der HR-Night ist Henner Knabenreich, personalmarketing2null-Blogger und Geschäftsführer von knabenreich consult. Chapeau, lieber Henner! Dir ist mit dieser Riesen-Veranstaltung ein echter Kraftakt gelungen. An seiner Seite StepStone sowie diverse Sponsoren, die teils auf eigenen VIP-Flächen ihre Dienstleistungen präsentierten, aber insgesamt angenehm dezent im Hintergrund agierten.

Alle Personaler ins Kloster!

Glücklicherweise in ein ehemaliges: die Wolkenburg in der Kölner Innenstadt. Definitiv eine schicke Location, die zur besonderen Atmosphäre des Abends beitrug und mit einem großen Festsaal ausreichend Platz für die feiernden Personaler lieferte, ohne sich aus den Augen zu verlieren.

Keine Zeit zum Ausruhen

Viele Personaler erwiesen sich als ziemlich ausdauernd: Nach einem langen Messetag ging’s nach kurzer Rast im Hotel direkt weiter auf die HR-Night. Und, das Format ist definitiv nichts für müde Füße: Stehtische und Bar luden zum Networking ein und die Tanzfläche zu späterer Stunde auch zum Abzappeln. Zwar ist bei letzterem noch Luft nach oben, was allerdings nicht an der Musik, sondern definitiv an der Zurückhaltung der Gäste lag (mich selbst eingeschlossen ;-)).

Das Programm

Networking, Networking, Networking – eine lange Beschreibung des Veranstaltungsablaufs bleibt an dieser Stelle aus. Denn das ist es, was die HR-Night auszeichnet. Für jene, die Schwierigkeit damit haben, wurde mit dem SpeedNETworking powered by Firstbird in einem extra Raum eine kleine Hilfestellung geboten. Ich selbst habe diesen Programmpunkt ausfallen lassen, habe mir aber sagen lassen, dass es in 1-2 Runden spannende Kontakte gegeben hat.

Auch zur Eröffnung des Abends wurden keine langen Reden über den Fachkräftemangel geschwungen oder Werbebotschaften platziert. Zumal die Technik nicht auf 600 netzwerkende Personaler abgestimmt war, spätestens ab Reihe 10 war leider kein Wort der Eröffnung mehr zu verstehen. Zu „You gotta fight for your right“ übernahmen Henner und Sebastian Dettmers, Geschäftsführer von StepStone, die Begrüßung. Ihre Aufforderung an die HRN’ler: Für die Rechte und die Posittionierung von HR als führende strategische Ressource im Unternehmen zu kämpfen, und sich in diesem Sinne zu vernetzen und den Abend gemeinsam zu feiern.

Ein weiteres Highlight war die stepstone Photo-Booth, wo sich die Feiernden mit bunten Accessoirses ablichten lassen konnten. Leider wurde das Foyer auch als Raucherlounge genutzt, was den Spaß leider etwas vermieste. (Das lässt sich im nächsten Jahr doch sicherlich anders organisieren, oder?)

Photo-Booth. HR Night 2016Location HR-Night 2016Catering. HR Night 2016

Was lief für die Zaungäste?

Sorry Leute, da bei diesem Event der direkte Austausch im Mittelpunkt stand, war Social Media quasi tot. Außer ein paar Pointen und Fotos vom Abend auf Twitter, bot diese Veranstaltung kaum einen Kanal, wo Zaungäste mitlesen und -diskutieren konnten. Da hilft nur eins, im nächsten Jahr selbst dabei zu sein.

HR-Liebe geht durch den Magen

Passend zum Party-Format der HR-Night, gab´s Flying Fingerfood. Ohne groß aus einem Gespräch rausgerissen zu werden, konnten wir bei diversen herzhaften und süßen Kleinigkeiten zugreifen, die für jeden Geschmack eine Auswahl boten. An der Bar wurde selbstverständlich Kölsch ausgeschenkt, aber auch andere alkoholische und alkoholfreie Getränke. Na dann, Prost! Gründe gemeinsam anzustoßen, gab’s natürlich auch.

Was sagen die Teilnehmer?

„Die HR-Night ist für das Kennenlernen von neuen Kontakten und bekannten Gesichtern aus der HR-Bloggerszene ideal. Jeder sprach sich mit Vornamen an und es ergaben sich lustige Gespräche. Gegen die laute Musik war es teils etwas schwer anzusprechen, aber ich bin definit im nächsten Jahr wieder dabei! Ideal, um aus sich rauszukommen.“ Kimberly Harm, Assistentin Personalmanagement, Geis Global Logistics und Bloggerin von weloveHR.de.

„Die HR-Night – inspirierende Location, spannende Menschen und tolle Gespräche – danke für einen schönen Abend an alle!“ Sebastian Hollmann, Management Trainer, Consultant & Business Coach, EGGERS & PARTNER und Blogger von weHR gewinnt.

Was sagt der Veranstalter?

„Wir wollten mit dieser HR-Night noch einen drauf setzen – und das ist uns gelungen! Ich bin immer noch total geflasht. Ich freue mich wahnsinnig über die positive Resonanz. Ziel war es, Personaler stärker untereinander zu vernetzen und zum Austausch zu bringen. Offensichtlich ist uns das gelungen, wie die Reaktionen zeigen. Dafür sage ich danke: Danke an die Sponsoren, allen voran unserem Hauptsponsor StepStone. Aber vor allem danke an alle, die da waren. Ohne euch wäre solch eine Veranstaltung gar nicht möglich! Danke!“ Henner Knabenreich, personalmarketing2null-Blogger und Geschäftsführer von knabenreich consult

Und, mein persönliches Fazit

Den Worten von Kim und Sebastian sowie den Stimmen auf Twitter unter #hrnight kann ich mich nur anschließen. Eine gesellige, gelungene Veranstaltung! Für mich persönlich stand nach meiner intensiven Familienzeit das Wiedersehen mit alte Bekannten im Vordergrund, mal wieder die Fühler ausstrecken, die neusten Trends der Kollegen aufschnappen. Dafür war die HR-Night genau das richtige Format. Doch auch im nächsten Jahr gibt es sicherlich wieder viele gute Gründe, dabei zu sein!

Mein herzlicher Dank für die tolle Veranstaltung geht an Henner und stepstone. Macht weiter so! Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Weitere Infos, Fotos und Berichte findest du unter:

www.hr-night.de

www.facebook.com/hr.night.personal

Und, hier gibt’s den Whatchado-Film zur HR-Night.

 

3 Comments
  1. Reply Mein Fazit der Zukunft Personal 2016, Teil 2: Nachtschicht – Net(t)working – New Work | we HR gewinnt Oktober 21, 2016 at 8:20 am

    […] Fazit dieser 3 Events vornehme, möchte ich zur vertiefenden Lektüre auf weitere Nachlesen von Anne Engelshowe, Jan C. Weilbacher und Tim Verhoeven verweisen. Den 1. Teil meines Fazit könnt Ihr hier […]

  2. Reply HR-Fundstücke der Woche 42 – weloveHR | für Neu und Quereinsteiger Oktober 22, 2016 at 11:56 am

    […] Nachschau zur HR-Night | Anne Engelshowe | Salon der Guten | Link: Hier klicken […]

  3. Reply Update Recruiting 16.10 – die Recruiting Topics im Oktober 2016 November 9, 2016 at 10:44 am

    […] und Stimmung, so z.B. Nachlese zur Zukunft Personal 2016 und zur HR-Night von Tim Verhoeven oder On Tour: HR-Night in Köln – Networking für Nachtschwärmer von Anne Engelshowe. Auch Haufe mit dem Personalmagazin blickt zurück auf eine Messe der […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: